SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo
 

Im Tunnel verrechnet

Immer wenn ich durch den Gotthard fahre, dann fällt mir derjenige ein, dem wir diese Eisenbahnverbindung überhaupt verdanken: Louis Favre. Zehn Jahre lang wurde unter seiner Aufsicht unter schwierigsten Bedingungen an der Strecke gebaut. Und obwohl der Bau sicher viele Opfer gefordert hat, gehört seine Geschichte zu den tragischen: Favre starb in einem Tunnel an der panischen Angst, er habe sich verrechnet und die beiden Richtstollen würden nie aufeinander treffen.

Dabei lag sein einziger Rechenfehler bei der Länge der Bauzeit. Und der Gotthard-Tunnel wurde viel später als geplant und mit höheren Kosten dann doch noch fertig gestellt, damals allerdings zuerst nur einspurig.

neat Im Tunnel verrechnetDerzeit wird ja wieder gebaut am Gotthard. Unter ganz anderen Bedingungen als für die Pioniere damals. Aber auch heute gibt es Herausforderungen. Die Neue Eisenbahn Alpentransversale (NEAT) besteht vorerst nur aus Tunneln am Gotthard und am Ceneri. Deren Baustellen können schon vom Zug aus in Erstfeld, Amsteg, Faido und Bodio „besichtigt“ werden.

Wenn alles einmal fertig sein wird, dann ist der Gotthard-Basistunnel mit einer Länge von 57 Kilometern nicht nur der längste der Welt, sondern auch ein wirkliches technisches Meisterwerk seiner Zeit. So wie vor 125 Jahren schon mal. Aber bis dahin wird es wohl noch 10 Jahre dauern. Wenn sich nicht wieder jemand verrechnet hat.

Ihr Lokifahrer Bruno Lämmli

zum Beitrag von gestern

xing icon 16x16 Im Tunnel verrechnet

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter Im Tunnel verrechnet
  • delicious Im Tunnel verrechnet
  • misterwong Im Tunnel verrechnet
  • googlebookmark Im Tunnel verrechnet
  • technorati Im Tunnel verrechnet
  • live Im Tunnel verrechnet
  • linkedin Im Tunnel verrechnet

2 Kommentare

1. Odermatt Christoph schrieb am 07. Juni 2007 um 10:23 am

Die tragische Geschichte von Hr. Favre betreffend “im Tunnel verrechnet” fand ich sehr informativ

2. Nicolas Perrin schrieb am 07. Juni 2007 um 2:05 pm

Super, Herr Lämmli!
Als “Neu-Blogger” bin ich erstmals auf ihre Geschichten gestossen. Finde ich wirklich toll – für mich auch mal ein anderes Feedback aus Erstfeld. Danke und werde weiter lesen Nicolas Perrin

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>