SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo SBB Cargo
 

26.04.11

Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs

110426 Xrail Die „Star Alliance“ des EinzelwagenverkehrsAus der Luftfahrt kennt man Kooperationen von Fluggesellschaften wie die „Star Alliance“ schon seit langem. Seit vergangenem Jahr gibt es etwas Ähnliches auch im europäischen Güterschienenverkehr.

Denn hier haben sich die sieben Güterbahnen CD Cargo (Tschechien), CFL Cargo (Luxemburg), DB Schenker Rail (Deutschland, Niederlande, Dänemark), Green Cargo (Schweden, Norwegen), Rail Cargo Austria (Österreich, Ungarn), SBB Cargo (Schweiz) und SNCB Logistics (Belgien) zur europäischen Allianz Xrail zusammengeschlossen. Längerfristiges Ziel der beteiligten Bahnen ist es, den Xrail-Qualitätsstandard in mehreren Schritten flächendeckend in Europa einzuführen und so den internationalen Wagenladungsverkehr zu stärken und zu modernisieren. Allerdings fehlen derzeit mit Italien und Frankreich noch zwei wichtige Nachbarländer der Schweiz.

Die neue Dienstleistung der Xrail-Allianz steigert dank einheitlicher Produktionsstandards die Wettbewerbsfähigkeit des grenzüberschreitenden Einzelwagenverkehrs in den zentralen Faktoren Zuverlässigkeit, Transparenz und Angebotsgeschwindigkeit. Als Instrument dient eine koordinierte Fahrplan- und Laufzeitüberwachung, die auf der Vernetzung der bestehenden Informatiklösungen basiert. Die IT-Systeme der Bahnen zur Planung und Überwachung der Züge werden im zentralen Xrail-Rechner verknüpft. Dadurch können die Kunden einerseits online die angebotenen Verbindungen prüfen und raschere Transportentscheidungen fällen. Auch die Angebotserstellung für die beteiligten Güterbahnen wird spürbar beschleunigt.

Gleichzeitig bekommen die Kunden nach Abfahrt ihrer Wagen automatisch Meldungen über die korrekte Zustellung bzw. zu erwartende Verspätungen. Da das Xrail-System auch die einzelnen Verspätungsursachen erfasst, ermöglicht es den Bahnen, ihre Transportprozesse und die Angebotsqualität über die Grenzen hinweg laufend zu optimieren. Derzeit betreut SBB Cargo neun Kunden mit 15 Verbindungen auf dem Xrail-Liniennetz, primär aus den Segmenten Handel, Papier und Stahl. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass die Schweizer Güterbahn das von Xrail definierte hohe Pünktlichkeitsziel von 90 Prozent meistens übertrifft. Dank der grenzüberschreitenden Kooperation wird die Schiene so auch für internationale Verkehre einzelner Wagen attraktiver, vor allem für umwelt- und qualitätsbewusste Unternehmen.

xing icon 16x16 Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • delicious Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • misterwong Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • googlebookmark Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • technorati Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • live Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs
  • linkedin Die „Star Alliance“ des Einzelwagenverkehrs

20.04.11

SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis

MichailStahlhut 231x300 SBB Cargo International ist auf einem guten GleisMichail Stahlhut, CEO von SBB Cargo International, beleuchtet in seinem Gastbeitrag den erfolgreichen Start des Unternehmens zum Jahresbeginn 2011. Michail Stahlhut besitzt eine langjährige und fundierte Erfahrung im Eisenbahngüterverkehr. Er war seit 2006 Vorstand der Osthannoverschen Eisenbahnen AG und wurde 2008 mit dem Anteilserwerb durch Arriva zum Geschäftsführer Technik der Arriva Deutschland GmbH. In dieser Funktion verantwortete er den Ausbau des Cargogeschäfts, die Werkstätten sowie die Infrastruktur. Zuvor hatte er für eine private Firma ein Eisenbahnverkehrsunternehmen aufgebaut und leitete bei der Railion AG den Cargobahnhof Mannheim.

Vor genau dreieinhalb Monaten hat das Eisenbahnverkehrsunternehmen SBB Cargo International, das sich auf das Fahren von Ganzzügen und Zügen des Kombinierten Verkehrs (KV) auf der europäischen Nord-Süd Achse zwischen Deutschland und Italien fokussiert, offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Und heute kann ich sagen: Der Start ist gelungen, wir befinden uns auf einem guten Gleis.

Für das Jahr 2011 haben wir insgesamt 30.000 Züge eingeplant, das sind knapp 700 pro Woche. Bereits Mitte Januar erteilte uns der niederländische Kombi-Carrier ERS Railways den Zuschlag für ein umfassendes Transportpaket zwischen Basel und Italien, seine bisherigen Containertransporte wurden um 270 auf insgesamt 1.350 Züge pro Jahr erhöht. Das wirtschaftliche Umfeld ist seit einiger Zeit wieder besser, vor allem die grossen Containerströme aus den Nordseehäfen Richtung Italien geben zu Optimismus Anlass. Als Tochterunternehmen von SBB Cargo und des europäischen Kombi-Operateurs Hupac ist es unser gemeinsames Ziel, ein starkes, marktnahes und neutrales Traktionsunternehmen aufzubauen und zu entwickeln.

Wir stellen uns dafür von A bis Z schlank und flexibel auf und konzentrieren uns auf das Wesentliche: Grosse Volumen auf der Nord-Süd-Achse zu fahren. Kernelement unserer Unternehmensstrategie ist die Erhöhung der Produktivität. Dies erreichen wir über ein vertaktetes Produktionssystem mit hohen Lokumläufen sowie über die Konzentration auf aufkommensstarke Relationen. Ein möglichst hoher Automatisierungsgrad – vergleichbar mit der Autoindustrie, wo man die wiederkehrenden Prozesse auch automatisiert – verhindert Standzeiten der Lokomotiven sowie Wartezeiten beim Personal. Durch diese Produktivitätssteigerung stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit der Güterbahn gegenüber der Strasse. Und davon profitiert der gesamte KV-Markt in Europa.

xing icon 16x16 SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • delicious SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • misterwong SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • googlebookmark SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • technorati SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • live SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis
  • linkedin SBB Cargo International ist auf einem guten Gleis

19.04.11

“Wegweiser” auf der transport logistic 2011

Mit einem „Wegweiser“ in der Halle B6 (403), der als Eyecatcher dient und den Weg ins Aussengelände weist, macht SBB Cargo auf der transport logistic 2011 in München erstmals auf sich aufmerksam.

„Wir spielen hier etwas mit der Neugier der Messebesucher und wollen Sie so auf unseren Hauptstand hinweisen“, erläutert Standleiterin Sandra Lüscher. Dort präsentieren sich dann alle Geschäftsfelder nach der Neustrukturierung des Eisenbahntransportunternehmens – SBB Cargo Schweiz, SBB Cargo International, ChemOil und das Asset Management als interner Dienstleister – gemeinsam unter einem Dach und machen die Marke erlebbar. Der Film, der im Inneren des “Wegweisers” in einer Tag- und Nachtversion zu sehen sein wird, kann hier schon mal vorab betrachtet werden:


Das ist die Tagversion, die Nachtvariante folgt demnächst.

xing icon 16x16 Wegweiser auf der transport logistic 2011

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • delicious Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • misterwong Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • googlebookmark Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • technorati Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • live Wegweiser auf der transport logistic 2011
  • linkedin Wegweiser auf der transport logistic 2011

14.04.11

Eine Lok fliegt durch die Luft

xavier bellprat 150x150 Eine Lok fliegt durch die LuftErstmals wird der Stand der Schweizer Güterbahn auf der weltgrössten Logistikmesse von Bellprat Associates geplant und realisiert. Im Pitch gegen mehrere Mitbewerber hat sich das Züricher Atelier für Konzeption, Design und Realisation von Messen, Ausstellungen, Events sowie Markenwelten mit einem überraschenden Kreativkonzept durchgesetzt. Firmenchef Xavier Bellprat, diplomierter Architekt an der ETH Zürich und Urban Designer, erläutert in zwei Gastbeiträgen die Überlegungen dazu. Hier der 2. Teil:

Stellen Sie sich vor, Sie kommen auf den Messestand von SBB Cargo und da fliegt irgendwie eine Lok durch die Luft. Sie wollen sie greifen und sie können es nicht tun. Dann ist sofort die Frage da: Was geht hier eigentlich vor? Wer hat das gemacht? Und schon ist die Neugier geweckt und der Dialog kann beginnen. Das ist unsere Strategie: Wir wollen über ein kleines Erlebnis bei jedem Exponat den Einstieg für ein Gespräch schaffen.

So zeigt ein Globus, der durch geschickte optische Täuschung einen Durchmesser von fünf Metern zu haben scheint, tausende Produkte, die von SBB Cargo in der Schweiz im Wagenladungsverkehr täglich befördert werden. Eine andere Installation symbolisiert den kombinierten Verkehr, in dem ein Auto- und ein Containerzug immerzu durch den Raum fahren. Dabei zählt ein Lautsprecher die Bahnhöfe in verschiedenen Ländern auf, die von der neuen Tochterfirma SBB Cargo international angefahren werden. Die auf den Transport von Mineralöl und Chemieprodukten spezialisierte Tochter ChemOil stellt sich mit einem schwebenden Tankwagen dar – so eine Art  Hologramm. Und auch der Bereich Asset Management der Schweizer Güterbahn präsentiert sich magisch: In einem Schaukasten sieht der Betrachter einen verschmutzten Güterzug, der in eine Bahnwerkstatt hineinfährt und bei der Ausfahrt – wie durch Zauberhand – plötzlich sauber ist. Als zusätzliches Element wird der Tunneldurchstich der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) in einem Rund-um-Kino mit Computeranimationen und Livebildern gezeigt.

Neben diesen Exponaten im 400 Quadratmeter großen Stand am Gleis 1/4 auf dem Freigelände, der auch eine Lounge und ein Aussenterasse enthält, haben wir in diesem Jahr erstmals auch einen „Wegweiser“ in der Halle B6, Stand 403. In den übereinandergestapelten Cargo-Würfeln, in die man durch Sehschlitze hineinschauen kann, laufen Filme zu den Geschäftsfeldern des Unternehmens unmittelbar vor den Augen der Betrachter ab und ziehen sie in ihren Bann. Wir spielen hier etwas mit der Neugier der Messebesucher und wollen sie so auf den Hauptstand hinweisen. Insgesamt sollen die Gäste emotional berührt werden, denn nur dadurch bringt man heute noch einen Kommunikationsprozess in Gang. Ich bin davon überzeugt, dass uns das mit unserem Gesamtkonzept gelingen wird und ganz gespannt auf Ihre Reaktion. Schreiben Sie dazu hier im Kommentarfeld Ihre Meinung oder auch Ihren ganz persönlichen Eindruck, wenn Sie das Ergebnis unserer Arbeit bereits gesehen haben.

Im offiziellen Messevideo ist auch kurz der SBB-Cargo-Stand von 2009 zu sehen.

xing icon 16x16 Eine Lok fliegt durch die Luft

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter Eine Lok fliegt durch die Luft
  • delicious Eine Lok fliegt durch die Luft
  • misterwong Eine Lok fliegt durch die Luft
  • googlebookmark Eine Lok fliegt durch die Luft
  • technorati Eine Lok fliegt durch die Luft
  • live Eine Lok fliegt durch die Luft
  • linkedin Eine Lok fliegt durch die Luft

13.04.11

Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011

xavier bellprat 150x150 Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011Erstmals wird der Stand der Schweizer Güterbahn auf der weltgrössten Logistikmesse von Bellprat Associates geplant und realisiert. Im Pitch gegen mehrere Mitbewerber hat sich das Züricher Atelier für Konzeption, Design und Realisation von Messen, Ausstellungen, Events sowie Markenwelten mit einem überraschenden Kreativkonzept durchgesetzt. Firmenchef Xavier Bellprat, diplomierter Architekt an der ETH Zürich und Urban Designer, erläutert in zwei Gastbeiträgen die Überlegungen dazu. Hier der 1. Teil:

Das Publikum in multimediale Räume eintauchen lassen und ihm mit Architektur und Design, mit Licht und Klang, mit Film und Theater, mit Objekten, Bildern und Grafik Geschichten erzählen – darin besteht die Kunst, Themen aufzubereiten und massgeschneidert zu vermitteln. Dabei werden integrierte Formen der Kommunikation, bei denen der „Inhalt“ mit der „Verpackung“ verschmilzt, vom Betrachter besser angenommen. Für den Stand der Schweizer Güterbahn auf der transport logistic gab es nur eine Vorgabe: Alle Geschäftsfelder nach der Neustrukturierung des Unternehmens – SBB Cargo Schweiz mit dem Schwerpunkt Wagenladungsverkehr, SBB Cargo International, ChemOil und das Asset Management als interner Dienstleister – gemeinsam unter einem Dach zu präsentieren und als Marke sinnlich erlebbar zu machen.

c16 Ballons 500x312 Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011

Unsere übergeordnete Idee für den neuen Messestand ist die eines unendlichen Raumes. Als ganz einfache Übersetzung des Gedankens, dass es der Geschäftszweck von SBB Cargo ist, Güter in einem geografischen Raum zu verschieben. Mit einer durchgängigen Verspiegelung der Wände im Inneren, die an die Laterna Magica erinnern, erreichen wir einen verblüffenden Effekt: Aus einem 50 Meter langen Raum entsteht vor dem Auge des Besuchers ein 5000-Quadratmeter-Raum, durch den verschiedene weisse Würfel fliegen. Die stehen sinnbildlich für die Güter, die transportiert werden. Innerhalb dieses großen Raums gibt es dann jede Menge von interaktiven Exponaten, die dann auf die vier Leistungsbereiche von SBB Cargo konkret eingehen. Diese lassen sich mit allen fünf Sinnen erfahren und zum Teil wirklich begreifen.

Unsere Devise ist dabei „Surprenez moi“ – überrascht mich. Denn wer den Besuchern einer solchen Ausstellung nur das übliche Menü serviert – etwa irgendwelche Bildtafeln, Vitrinen oder Flachbildschirme – erntet schnell ein Gähnen. Wir wollen die Messebesucher auf anspruchsvolle Art unterhalten. Wobei unser Stand nur die Requisiten bereitstellt. Entscheidend sind die Moderatoren – die Mitarbeiter von SBB Cargo, die den Besuchern anhand der Exponate spannende Geschichten erzählen und mit ihnen in den Dialog treten. Storytelling ist ein wesentliches Element unseres Gesamtkonzepts, das ja weit mehr als nur den Messestand beinhaltet.

Wie die Exponate auf dem diesjährigen Messestand im Detail aussehen, erfahren Sie im nächsten Gastbeitrag von Xavier Bellprat.

xing icon 16x16 Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011

Incoming search terms for the article:

Share and Enjoy:
  • twitter Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • delicious Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • misterwong Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • googlebookmark Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • technorati Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • live Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
  • linkedin Der neue Messesstand von SBB Cargo auf der transport logistic 2011
« Vorherige Einträge