15.05.09

Eine positive Messebilanz: Schlechte Stimmung wurde ausgelagert

Ein sichtlich zufriedener Eugen Egetenmeir nahm heute Mittag als letzter Gast auf dem roten Sofa der Redaktion der Deutschen Verkehrszeitung Platz. “Alle Erwartungen an die transport logistic 2009 wurden noch übertroffen“, freute sich der Messechef. Neben der Steigerung bei Fläche und Ausstellerzahlen sei bei den Besuchern der gleiche Wert wie vor zwei Jahren erreicht worden: 47.500.

Freitag 1

In Zeiten, in denen verstärkt bei den Reisekosten gespart wird, ist das ein großer Erfolg“, so Egetenmeir. Gleichzeitig sei durch diesen Sparkurs sogar ein positiver Nebeneffekt zu spüren gewesen: “Die Messebesucher stehen in diesem Jahr in der Hierarche der Unternehmen höher.” Wenn das Geld knapp ist, reisen eher die Chefs zu einer Messe. Und wie war deren Stimmung?

Bei aller Sachlichkeit in der Bewertung der aktuellen Situation überwog der Blick nach vorne“, hat der Messechef festgestellt. Die Frage, wie man sich für die “Zeit danach” am Besten aufstellt, habe die Atmosphäre der diesjährigen transport logistic wesentlich geprägt. Etwa in der Frage “grüne Logistik”. Egetenmeir: “Statt zwischen Ökonomie und Ökologie einen Gegensatz zu sehen, werden beide Aspekte der Wirtschaft heute als Reißverschluss betrachtet, in dem beide Teile ineinandergreifen.” Und die Krisenstimmung, in die die Branche eigentlich nach den schlechten Zahlen des ersten Quartals 2009 verfallen müsste? “Die ist nach außerhalb ausgelagert worden, wie in eine Bad Bank“, schmunzelte Eugen Egetenmeir.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>